The Texas Chainsaw Massacre

Meine Fresse, was hab ich gelacht, als ich das vor Jahren mal gefunden habe.

Texas Chainsaw Massacre von Hersteller Wizard Video erschien 1982 für Ataris Spielkonsole VCS 2600 und darf sich nicht nur mit dem Titel schmücken, eines der ersten Videogames basierend auf einer Filmvorlage zu sein, nein: es handelt sich hierbei wohl auch um das erste Spiel, bei dem man den Schurken selbst kontrolliert, um unschuldige Menschenmassen zu dezimieren und dadurch den Highscore in die Höhe zu treiben.

 

Unser ledergesichtiger Antiheld hört auf den stylischen Namen Leatherface und schwört voll und ganz auf seine Kettensäge. Mit der gilt es in klassischer Seitenansicht durch die pixeligste Grafik ever zu stiefeln, immer auf der Suche nach dem nächsten, wirr umher-schnarchenden Opfer (mit Röckchen!). Habt ihr eins gefunden, dann nix wie ran an den Speck und Säge per Knopfdruck anschmeißen. Doch Vorsicht: euer Scheidwerkzeug verbraucht Benzin! Und wenn das erstmal alle ist … ist’s nicht weiter schlimm, da sich nach kurzer Pause der Tank von selbst wieder füllt. Muhahahaaa… klasse. Also fleißig weiterschnippeln und Punkte kassieren – so schaut’s halt aus, im Leben eines Leatherface!

Fazit: Partykracher. Für 5 Minuten. Okay 3. Mehr nicht.

Hinweis: ich hab’s selber noch nicht angezockt, aber seit einiger Zeit gibt’s für Handys ne Art Remake von dem Spiel, die schon weit mehr was reißen scheint! Bestimmt der Brüller auf der nächsten Halloween-Party. Einfach mal im Netz rumgoogeln oder dieses Video anschaun:

von 'min Bekker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.