Halloween

Heute ist Halloween! Daher gibt’s zur Feier des Tages quasi mal ein ganz besonderes Retro-Perlchen und nebenbei bemerkt auch mal wieder etwas, über dessen Existenz fast kaum jemand Bescheid weiß.

Die Rede ist von Halloween für den Atari VCS 2600, und ja, es ist tatsächlich eine Filmumsetzung des John Carpenter-Klassikers aus dem Jahre 1978.

Wer nun denkt „schon wieder ein spielgewordener Horrorstreifen auf dem uralten Atari – ist doch bestimmt genauso mies wie die Versoftung von Texas Chainsaw Massacre!“, der liegt absolut falsch: Hersteller MicroGraphicImage hat mit Halloween fast alles richtig gemacht, was man 1983 nur richtig machen konnte. Leider zu spät: denn Publisher Wizard Video befand sich zu diesen Zeitpunkt bereits in gravierenden Geldnöten und konnten es sich tatsächlich nicht einmal mehr leisten, alle Spiel-Module mit einem Label zu versehen. Darum schrieb man lieber den Titel per Filzstift drauf (teilweise sogar falsch) oder ließ ihn einfach ganz weg.

Gameplay:

Als Spieler übernehmt ihr die Rolle einer Frau, deren Aufgabe darin besteht, möglichst viele Kinder aus einem Haus zu retten, bevor Messer-Mastermind Michael Myers sie erwischt. Dazu stehen euch 3 Leben (passend dargestellt als Kürbisse) zur Verfügung, sowie manchmal auch auffindbare Schwerter (schauen so aus, sollen aber wohl eher Messer sein), mit denen ihr kurzzeitig Myers in die Flucht schlagen könnt.

Das Haus selbst ist in 2 Ebenen unterteilt, die jeweils gleichzeitig dargestellt werden. Verlasst ihr das Bild nach links oder rechts, wird Pitfall-mäßig zum nächsten Bild umgeblättert.

 

Geil: Sobald Michael Myers (drohend mit erhobenem Messer) in Erscheinung tritt, startet automatisch John Carpenter’s bekannter Halloween-Song im trashig-schönem VCS-Style. -*LOL*- Wer da nichtt grinsen muss, dem ist echt nicht mehr zu helfen.

Fazit: Für ein Spiel der frühen 80er-Jahre durchaus gut und weitaus gelungener als Texas Chainsaw Massacre. Das Spielprinzip macht einfach Spaß und kann Retro-Liebhaber auch heute noch begeistern. Ach ja: In geselliger Party-Atmosphäre dürfte Halloween – Das Spiel ebenfalls was reißen!


von 'min Bekker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.