From Beyond

from_beyond-cover

copyright OFDB Filmworks

(USA 1986)

Regie: Stuart Gordon

Mit: Ken Foree, Jeffrey Combs, Barbara Crampton, Ted Sorel

Freigabe: ab 18 / ungekürzt

Release: 13. September 2013 (BluRay-DigiPack)

Story: Physikstudent Crawford und Doktor Pretorius machen eine schreckliche Entdeckung. Durch Experimente an der menschlichen Zirbeldrüse wird das Tor in die Hölle geöffnet. Fremde Wesen bringen Tod und Verderben. Ein grausames Massaker beginnt und niemand kann sich der fremden Macht widersetzen.

Kritik: Seit 1989 befand sich From Beyond auf dem Index für jugendgefährdende Filme. 25 Jahre ist From Beyond fristgemäß aus der Liste verschwunden und darf erstmals wieder frei verkauft und beworben werden. Nur wenige Wochen zuvor veröffentlichte OFDB Filmworks den Streifen in einem aufwendigen Digipack. Hier enthalten der Director’s Cut als DVD und BluRay. Dabei darf diese Edition als höchst gelungen bezeichnet werden. Insbesondere die BluRay verfügt über ein sensationell gutes Bild, in Hinblick auf das Alter des Films. Hinzu kommen massig Audiokommentare, Interviews und Making Of“s.

Anno 1986 hat sich also Stuart Gordon erneut aufgemacht einen Horrorstreifen mit Jeffrey Combs in der Hauptrolle zu produzieren. Dabei setzt man auf das Erfolgsrezept eine Erzählung nach H.P. Lovecraft zu verfilmen, was zuvor bereits bei Re-Animator ein voller Erfolg wurde.

So zieht auch From Beyond von der ersten Sekunde an alle Register, die es Mitte der 80er Jahre zu ziehen gab. Dabei wurden einige Effekte mit Stop-Motion umgesetzt. Überwiegend wurde aber handmade im Schleim rumgepanscht, dass es eine echte Wonne ist. Das CGI-Auge von heute, wird damit vielleicht Probleme haben. Nostalgiker und Splatter-Puristen kommen hingegen voll auf ihre Kosten.

Dabei bleibt das Skript hinter der Story zwar etwas dünn und ein Stück schwächer als zuvor bei Re-Animator, dennoch vermag es From Beyond auch heute noch zu überzeugen. Nicht zuletzt durch jede Mene 80er-Jahre-Charme. Besonders im letzten Drittel des Films, gibt es zahlreiche Splatter- und Gore-Effekte zu bewundern, die auch heute optisch noch voll überzeugen können. Zwar bleiben die Charaktere etwas blass und in so mancher Szene gibt’s Overacting zu sehen, aber dennoch bleibt der Unterhaltungswert zu jeder Zeit hoch.

Fazit: From Beyond ist ein echter Klassiker des 80er-Splatterfilms. In bester Gordon/Yuzna-Manier wird hier mit Schleim und Gedärm umher gesudelt. Ein echtes Gorefest. Die Handlung bleibt zwar etwas zurück und kann sich kaum entfalten, was aber am Ende nicht allzu schwer ins Gewicht fällt. Für Horrorfreaks und 80er-Nostalgiker ist dieser Film und erst recht die Edition von OFDB Filmworks ein echtes MustHave.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.