Die Fürsten der Dunkelheit

prince_of_darkness

copyright Studiocanal

Prince of Darkness (USA 1987)

Regie: John Carpenter

Mit: Donald Pleasence, Jameson Parker, Victor Wong, Alice Cooper

Freigabe: ab 16 / ungeschnitten

Release: 22. August 2013 (Blu-Ray)

Story: Eine alte verschlossene Kirche in der ein Priester (Donald Pleasence) ein altes Gefäß aufbewahrt, welches den Sohn Satans beherbergt. Mehrere Studenten unter der Leitung eines Professors stellen Untersuchungen an, da bricht das Grauen aus…

Kritik: Was ist der Unterschied zwischen einem guten Wein und John Carpenter? Der gute Wein wird im Laufe der Jahre besser.
Wie man bereits an meiner Kurzzusammenfassung des Inhalts bemerkt haben dürfte, bin ich kein großer Fan dieses Films. Er ist hanebüchen, storytechnisch an den Haaren herbeigezogen und langweilig umgesetzt. Verglichen mit den wahren Perlen eines John Carpenter (Halloween, The Thing, The Fog) ist dieser Film mit viel guten Willen maximal eine mittlere Bewertung wert. Ich habe den Film 1988 im Kino gesehen und war schon damals sehr enttäuscht.

Einige Jahre später auf VHS und DVD erneut betrachtet, hat er bei mir auch keine Begeisterungsstürme entfacht. Ja, der Film mag Atmosphäre haben, er mag auch gut gefilmt sein und die Make-up Effekte lasse ich auch positiv durchgehen. Zum eigens komponierten Soundtrack von John Carpenter dürfte es auch keine zwei Meinungen geben. Aber der Rest …?

Die Darsteller agieren gelangweilt, der Film hat keinerlei Schockeffekte und baut sich sehr, sehr langsam auf. Eigens das Acting von Donald Pleasence und Alice Cooper macht Freude anzusehen. Alles in allem macht dieser Film leider einen unausgegorenen Eindruck auf mich.

Gestern zu später Stunde warf ich die „neue“ Blu-Ray von Studiocanal in meinen Player und war erstaunt. Nein, auch mit dieser Blu-Ray wurde der Film in meinen Augen nicht besser, aber (und genau diese Blu-Ray möchte ich hier bewerten) der Film sieht fantastisch aus. Bald 30 Jahre hat der Schinken auf dem Buckel, aber was Studiocanal da heraus gezaubert hat, ist vom feinsten. Klares Bild, satter Sound (auch wenn dieser leider nur in DTS-HD Master Audio 2.0 Stereo vorliegt. Keine Bildaussetzer oder Tonbrüche vernehmbar. Der Film trotz FSK 16 Fassung uncut (alles andere wäre in der heutigen Zeit auch ein Witz).
Rundum eine tolle Veröffentlichung, was man auch von einem älteren Film auf Blu-Ray erwarten darf, aber selten erhält.

Fazit: Fans dieses Streifens sollten die rund € 13 in die Blu-Ray investieren und die alte VHS oder DVD einmotten. Besonders toll finde ich den Audiokommentar von John Carpenter und Darsteller Peter Jason. Nervig finde ich den Zwangstrailer der XX Tarantino Collection vor dem Menü. Neben dem Trailer des Films sind weitere fünf Trailer anderer Filme auf der Blu-Ray. Alles in allem, eine tolle Veröffentlichung eines lahmen Carpenter…
…naja das hatten wir ja schon. So und jetzt lege ich mir Carpenter’s The Fog rein um diesen filmischen Albtraum meines Lieblingsregisseurs zu vergessen.

Wertung Film: 5,0/10

Wertung Blu-Ray: 8,0/10

geschrieben von Bernd Lebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.