WTS sagt „Auf Wiedersehen“

Hallo liebe Leser und Freund von WatchTheShit.de,

seit vier Jahren dreht sich in meinem Leben sehr vieles, um WatchTheShit.de. Ich war auf tollen Conventions, traf nette Menschen, sah noch mehr Horrorfilme als jemals zuvor und interviewte interessante Menschen. Das alles hat mir immer sehr viel Spaß bereitet und mein Leben definitiv bereichert.

Nun ist es aber auch so, dass ein solches Projekt niemanden reich macht. Auch für ein hauptberufliches Auskommen wirft eine Seite, wie WatchTheShit.de bei weitem nicht genug ab. So war es auch nie gedacht, denn schließlich war es einfach stets mein Hobby. Nicht mehr und nicht weniger.

Wie bei Jedem hat sich auch mein Leben in den letzten vier Jahren verändert und entwickelt. Das hat vor allem zur Folge, dass ich hauptberuflich viel stärker eingespannt bin und mir weniger Freizeit zur Verfügung steht. Natürlich folgt dann erst einmal die Familie und das private Umfeld. Leider bleibt mir danach unter dem Strich dann nur noch wenig Zeit, die ich in diese Seite hier stecken kann.

Da ich aber immer den Anspruch hatte, das alles hier nicht halbherzig zu machen, bleibt nur die Aufgabe von WatchTheShit.de –

Ich möchte mich bei allen bedanken, die in den letzten Jahren mitgeholfen haben, dass WatchTheShit.de erfolgreich war und stets Spaß gemacht hat. Besonders bedanken möchte ich mich bei Lukas, der sich in den letzten Monaten derart reingehängt hat und täglich für euch nach News gesucht hat. Außerdem auch ein Danke an Bernd, der mit unfassbar viel Fachwissen insbesondere im Jahr 2015 wahnsinnig tolle Texte für WatchTheShit verfasst hat. Auch Armin möchte ich nochmal für seine lesenswerten Retro-Artikel danken und natürlich jedem einzelnen Stammleser von WTS. Last but not least auch ein großes Dankeschön an die Presse-Agenturen, Labels und Partner, die uns in all den Jahren mit tollen Rezensionsmustern und Verlosungsmaterial bedacht haben.

Die Inhalte der Seite werden erst einmal weiter online bleiben, denn wie auch die Veränderungen in den letzten vier Jahren, wird es auch weiter Veränderungen geben und ja vielleicht lässt es die Zeit irgendwann zu, dass es hier auch WatchTheShit.de wieder weitergeht.

Vielen Dank euch allen….macht’s gut

Jörg / Admin von WatchTheShit.de