31 – Rob Zombie’s Schocker im Kino ungeschnitten

31_kino1

Ziemlich lange war es unklar, in welcher Version wir Rob Zombie’s 31 in unseren Kinos zusehen bekommen. Nun gibt es vom Verleih Tiberius konkrete Antworten dazu. Demnach wurde der Film zunächst von der FSK abgelehnt und das Gremium verweigerte den ungeschnittenen Film die Freigabe.

Verleiher Tiberius ging in Berufung und wurde dafür belohnt. Wie die Kollegen von Schnittberichte.com erfahren haben, hat 31 im Berufungsverfahren nun doch die Freigabe erhalten. Zumindest für die Kinos. Eine ungeschnittene Freigabe für eine spätere Heimkino-Auswertung ist unwahrscheinlich.

Einen Wermutstropfen gibt es leider doch. Um 31 überhaupt ins amerikanische Kino zu bringen, musste man an dem Horrorschocker mehrere Kürzungen vornehmen, um das wirtschaftlich, notwendige R-Rating zu erhalten. So wurde letztendlich auch diese Version bei der FSK vorgelegt.

Ob zu einem späteren Zeitpunkt eine Unratedfassung veröffentlicht werden wird, ist bislang unklar Rob Zombie selber hat aber angekündigt eine solche Fassung unter dem Namen Zombie-Cut veröffentlichen zu wollen.

Rob Zombie’s 31 wird ab dem 27. Oktober 2016 in unseren Kinos zu sehen sein.




Story: Im Sommer 1976 macht eine Gruppe Schausteller einen Roadtrip durchs Land. Sie wollen den Sommer in vollen Zügen genießen und noch etwas von der langsam sterbenden Hippie-Bewegung mitbekommen. Am 30. Oktober gelangen sie jedoch in die Fänge einer Bande blutdurstiger Killer-Clowns. Von nun an nehmen sie an einem „Spiel“ mit dem Namen 31 teil. Das Ziel des Spiels ist es, die nächsten 12 Stunden zu überleben.